SEG - Schnell-Einsatz-Gruppe

Die Schnelleinsatzgruppe (SEG) besteht derzeit aus 15 ortsansässigen Mitgliedern, die bei Bedarf von der Integrierten Leitstelle Rosenheim "still" über Piepser alarmiert werden. Bei Einsätzen im Sommer wird auf dem Tegernsee meist das große Rettungsboot (MB-34) eingesetzt. Das SEG-Boot kann zusätzlich zur Unterstützung eingesetzt werden. Hauptsächlich wird es jedoch in den Wintermonaten oder bei Notfällen auf anderen Gewässern des Landkreises eingesetzt.

Die Mitglieder der SEG besitzen verschiedenste Ausbildungen um für jede Art des Einsatzes gerüstet zu sein.
Das Fahrzeug sowie die beiden Boote sind mit Grundaustattungen für den Einsatz ausgerüstet und können mit wenigen Handgriffen für jede Art von Einsatz bestück und Ausgerüstet werden.

Das Einsatzgebiet beschränkt sich nicht mehr nur auf den Tegernsee. In den letzten Jahren sind verstärkt auch Alarmierungen für den Schliersee, Spitzingsee, Seehammer See sowie der Mangfall, Schlierach oder Leitzach aufgetreten.

Die DLRG Tegernsee ist mit ihrer SEG und weiterem Personal Teil des Katastrophenschutzzuges "Alpenland" des Landesverband Bayern. Hier stellen wir einen kompletten Bootstrupp, der das Fahrzeug und das SEG-Boot sowie 6 Mann Manschaftsstärke beinhaltet. Das Einsatzgebiet beschränkt sich hier nicht nur auf den Landkreis Miesbach oder das Land Bayern, hier können wir zu Einsätzen in ganz Deutschland und darüber hinaus alamiert werden.

Der "Erste" komplette SEG-Zug Tegernsee 1998

Im Jahr 2003 wurde das Zugfahrzeug ausgestauscht.

Im Jahr 2010 kam dann ein neues Schnelleinsatzboot hinzu